*
Menu
druckbutton

Druckoptimierte Version:

PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
                                                                                                                    

 

Termine

                  

 

Archiv
Termine 2012

Diese Messen finden auch 2013 wieder statt !
 

Mi 14.3.  bis  Di 20.3.2012 , 9:30 - 18:00 Uhr
I.H.M. Internationale Handwerksmesse 2012

www.ihm.de

Öffnungszeiten: tägl. 9:30-18:00 Uhr
 

Als Berater  tätig während der Messe an folgenden Tagen:
Mi 14.3.12, Do 15.3.12, Fr 16.3.12 und So 18.3.12

- Energieberatungsstand der Verbraucherzentrale Bayern
  am Stand des Bundeswirtschaftsministeriums BMWi in Halle A4 Stand 103

  Beratungsthema u.a. auch Energiespartipps für Mieter und Überprüfung von  
  Heizkostenabrechnungen, Fördermittel für Altbaumodernisierung und Neubau
 
Als Vortragsreferent
- Do  15.3.12, 15 h, Hybridheizung - die moderne Heizungstechnik mit Zukunft
- Fr   16.3.12, 16 h, Energetische Altbaumodernisierung, was bringt das? Beispiele aus der Praxis
- So  18.3.12, 15 h, Schimmelpilz, Ursachen, Behebung und Vermeidung

Ort Vorträge: Forum auf der Sonderausstellung "Energie.Punkt" in Halle A4.265

Alle Vorträge in 2012 im Überblick auf dem Forum "Energie.Punkt" in Halle A4:
www.ihm.de/fileadmin/www.ihm.de/redaktion/content/download/besucher/IHM2012-energiepunkt-forum.pdf
 
 

So 26. März 2012, 19:30 Uhr
VHS Eching - Kompentenzzentrum Energieeinsparung

VHS Eching

Vortrag: Schimmelpilz in Wohngebäuden - Ursachen, Behebung und Vermeidung

Was sind mögliche Ursachen für Schimmelpilz, wie können Sie vorhandenen Schimmelpilz entfernen und zukünftig vermeiden?
Im Vortrag geht der Referent auch auf folgenden Themen ein:
Wärmedämmung von Außenwänden vermindern die Heizkosten, erhöhen den Wohnkomfort und vermeiden den Schimmelpilz in der Wohnung. Dezentrale Wohnungslüftung ermöglicht eine bessere Raumluftqualität und ist kombiniert mit Wärmerückgewinnung eine - fast - kostenlose Energiequelle.
Am Ende des Vortrages beantwortet der Energieberater auch Ihre persönlichen Fragen.

Eintritt:  6,- Euro

Veranstaltungsort:   Kompetenzzentrum Energieeinsparung
Echinger Str. 5, 85386 Dietersheim (bei Eching)
siehe  www.energiezentrum-muenchen.de

Anmeldung erforderlich unter Tel. 089-31901240  oder  info@energiezentrum-muenchen.de
                                              oder bei der VHS Eching www.vhs-eching.de
 
Der Vortrag ist Teil einer 6-teiligen Vortragsreihe über Energiesparen in Wohngebäuden
im WS 2011/2012 der VHS Eching. Übersicht über alle Vorträge:
www.energiezentrum-muenchen.de
 
 

Sa und So 16. und 17. Juni 2012
Fürstenfelder Gesundheitstage
Kloster Fürstenfeldbruck



Infos zu den Gesundheitstagen:
www.fuerstenfeld.de/vff_2010/index.php?page_id=173

Vortragsprogramm:
www.fuerstenfeld.de/vff_2010/files/admin/gesundheitstage/download/gt_2012_folder.pdf
Messeeintritt ist frei !
  
 

Sa/So 29. und 30. Sept. 2012, 10:00 - 18:00 Uhr
 6. Fürstenfeldbrucker Energietage
im Kloster Fürstenfeldbruck
Forum für Umwelt Wohnen und Bauen

Firmenausstellung, Fachvorträge:
Präsentiert werden an beiden Ausstellungstagen innovative Ideen aus den Bereichen alternative Energiegewinnung, Energiesparen, umweltfreundliche Bau- und Wohntechnik und gesetzliche Rahmenvorgaben.

Veranstalter: Magna Ingredi Events, Olching

Weitere Details zur Messe: www.energietage-ffb.de  
Wir sind auf der Messe vertreten am Informationsstand von Ziel21 in der Tenne im EG.

Vorträge Lang-Berens:
Samstag 17:00 -18:00  Schimmelpilz in Wohnung u. Keller - Usachen, Behebung, Vermeidung
Sonntag  10:30 -11:30  Schimmelpilz in Wohnung u. Keller - Usachen, Behebung, Vermeidung

Eintritt frei !

Ort: Fürstenfeldbruck, Fürstenfelderstrasse, Kloster Fürstenfeld
Lageplan: www.fuerstenfeld.de/index.php?page_id=136
www.fuerstenfeld.de/files/admin/bilder/anfahrt_stadt_gross.gif 

Archiv
Termine 2011

 Diese Messen finden auch 2012 wieder statt !
 

Sa/So  26.-27. März  2011, 10 -18 Uhr
Umweltmesse Germering - Energie, Bauen und Wohnen
Ort:       Germering, Eislaufhalle/Polariom

Fachfirmen Ausstellung und umfangreiches Vortragsprogramm rund um das Thema
Heizungserneuerung, Wärmedämmung, Solarstrom, Energiesparen, Energieberatung

Energieberatung Lang-Berens ist auf der Messe vertreten am
Gemeinschaftsstand Fingerle/Kienzle/Lang-Berens (Stand No 54)
Beraungstermine auf Wunsch auch nach vorheriger telefonischer Vereinbarung

Fachvortag:  Ziel 21 Partner Vortrag auf der Germeringer Umweltmesse
                       So 14 Uhr, Raum 1:   
                       Energiesparen am Altbau - Tipps und Beispiele aus der Praxis
                       Hanno Lang-Berens und Gisele Kienzle, Ziel 21 Partnerbetriebe
 
Informationen zur Messe:
www.umwelt2011germering.messe.ag

Anfahrtsplan:  www.umwelt2010germering.messe.ag/index.aspx?ArticleID=e961de02-6421-41b6-a13a-30bf66aa3e3e 

Vortragsprogramm am Samstag und Sonntag:
www.umwelt2011germering.messe.ag/?objectId=7a459edc-3dea-4941-9862-da9a6983e944&articleid=657471f5-9232-4d7b-adb9-2c94dfcff6f8

Einritt:  kostenlos
 

 

Samstag  10. Sept 2010, 10:00 - 17:30 Uhr
1. Bürgerkonferenz des Bundesforschungsministeriums in München
zum Thema "Energietechnologien für die Zukunft"

Die Bürgerdialoge sind Ausdruck einer neuen Kultur des Zuhörens und des Dialogs zwischen Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft. Zu den Aufgaben demokratischer Politik gehört es, dass sie Foren zur Beteiligung anbietet, in denen Bürgerinnen und Bürger ihre Erwartungen und Bedenken äußern können. Das gilt in besonderem Maße für die Forschungspolitik und das aktuelle Thema der Energietechnologien für die Zukunft. Ich lade die Bürgerinnen und Bürger ein, Einblick zu gewinnen und mitzureden“, sagt die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Professor Dr. Annette Schavan.

Themen?
Erneuerbare Energien
Brückentechnologien
Energieeffizienz
Ausbau der Netze
Energiespeicher

Veranstalter?
Bundesministerium für Bildung und Forschung zusammen mit den  Experten vor Ort

Podiumsteilnehmer und Experten?
Dr. Frank Behrendt, Projektleitung Energieforschungskonzept,Deutsche Akademie der Technikwissenschaften e.V.
Kathrin Falk, Sprecherin für Energiepolitik vom Verband der Chemischen Industrie (VCI) e.V.
Dipl.-Phys. Hanno Lang-Berens, Energieberater der Verbraucherzentrale Bayern e.V.
Dr. Hans-Peter-Böhm, Vice President Government Affairs, Siemens

Veranstaltungsort? 
Deutsches Museum, München

Als Vertreter der Energieberatung der Verbraucherzentrale Bayern ist Hr Lang-Berens als Energie-Experte
mit auf dem Podium und unterstützt die Arbeitsgruppen bei der Diskussion und Ideenfindung.

Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe, Anmeldung zur Teilnahme und Online-Diskussionsforen finden Sie unter:
www.buergerdialog-bmbf.de/zukunft-der-energie

Weitere Termine zum Vormerken
Rund um die Bürgerkonferenz finden in der Region München statt. Zu diesen Abendveranstaltungen sind alle interessierte Bürger eingeladen, Meinungen auszutauschen und die einem Ort zusammenzuführen. Aktuelle Termine:

13.09.2011, 19.00 Uhr in München
zum Thema Erneuerbare Brückentechnologien in Kooperation mit den Stadtwerken Deutsche Akademie der Technikwissenschaften, Green Europäischen Metropolregion München in den Räumen München Emmy-Noether-Straße 2, 80992 München

14.09.2011, 19:00 Uhr in München:
siehe Folgeeintrag

 

Stand Jan 2012:

Abschlussbericht der Bürgerdialoge Zukunft der Energietechnologien
www.buergerdialog-bmbf.de/media/content/Buergerreport_EtfdZ.pdf     

 

Mittw 14. Sept. 2011, 19:00 - 21:30 Uhr
Bürgerwerkstatt des Bundesforschungsministeriums in München
zum Thema "Energieeffizienz"

Einblick gewinnen. Mitreden.

2. Bürgerwerkstatt „Energietechnologien für die Zukunft“

 

Die Bundesregierung hat den Ausstieg aus der Kernenergie und die verstärkte Nutzung erneuerbarer Energien beschlossen. Dieser Prozess ist mit grundlegenden Fragen verbunden: Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit Kernkraft und Kohle durch umweltfreundliche Energieträger ersetzt werden können? Unter welchen Bedingungen sind wir bereit, mit entsprechender technischer Infrastruktur wie Windrädern im Landschaftsbild oder Überlandleitungen vor der Haustür zu leben? 

Der Bürgerdialog „Energietechnologien für die Zukunft“ bietet den Bürgerinnen und Bürgern
die Gelegenheit, ihre Fragen, Erwartungen und Bedenken hinsichtlich der technologischen Aspekte der zukünftigen Energieversorgung zu formulieren und mit Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik zu diskutieren. Am Ende des Bürgerdialogprozesses in ganz Deutschland
steht ein Bürgerreport, in dem die Bürgerinnen und Bürger Empfehlungen formuliert haben, wie der Umbau der Energieversorgung technologisch umgesetzt werden kann und wie Zielkonflikte gelöst werden können.

Der Bürgerdialog des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zum Thema
„Energietechnologien für die Zukunft“ findet sowohl im Rahmen
von zahlreichen Veranstaltungen
im gesamten Bundesgebiet statt als auch auf dem Onlineportal www.buergerdialog-bmbf.de
und www.buergerdialog-bmbf.de/zukunft-der-energie
 
Hier können Interessierte mitdiskutieren und finden weitere Informationen zum Verfahren,
zum Thema und zu den Ergebnissen des Bürgerdialogs.

Veranstalter:       Bundesministerium für Bildung und Forschung zusammen mit acatech,
dem Verband der kommunalen Unternehmen e. V. Bayern,
der TU München, der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie e. V.,
der Verbraucherzentrale Bayern
und der Europäischen Metropolregion München.

Ort:                        Bauzentrum München / Riem

Willy-Brandt-Allee 10
81829 München

Erreichbar mit der U2 Messestadt West


Kostenloser Eintritt

Als Vertreter der Energieberatung der Verbraucherzentrale Bayern ist Hr Lang-Berens als Energie-Experte
mit auf dem Podium und unterstützt die Arbeitsgruppen bei der Diskussion und Ideenfindung.

Anmeldung erwünscht unter:
www.buergerdialog-bmbf.de/zukunft-der-energie
http://2go.booc.de/index.php?page=registration.116.OpenRegistrationBook
   
 

Sa - So   12. - 13. November 2011
Energiespartage des Bauzentrums der Stadt München

Firmenausstellung und kostenlose Fachvorträge
Veranstaltungsort: Bauzentrum München, Nähe Messegelände Riem
Eintritt: kostenlos, ohne Anmeldung

Vortrag 2011: 
So 13.11.2011  10:30 - 11:30  Kostengünstige und einfache Energiespartipps
                                            Referent: Hanno Lang-Berens
Infostand: an beiden Tagen Informationsstand der Verbraucherzentrale Bayern
               Berater: Hanno Lang-Berens und Peter Sprenger

Weitere Informationen inkl Anfahrsplan mit U-Bahn (Messestadt West) oder Auto
zu den Energiespartagen finden unter:
www.muenchner-energiespartage.de  


Archiv von 2010:
Vortrag am So 14. Nov. 2010, 14:00-15:00   (ca. 50 Zuhörer) 
Energiespartipps für Mieter und Wohnungsbesitzer - die Heizkosten reduzieren
Referent: Hanno Lang-Berens, Dipl.-Phys, Verbraucherzentrale Bayern
www.muenchner-energiespartage.de/tl_files/EnergieSparTage/pdf/2010/lang-berens.pdf 

Weitere Vorträge der Energiespartage 2010 zum Download: 
www.muenchner-energiespartage.de/index.php/download.html
 

   
  

Neues / Was gibt es für Neuigkeiten ?
(Termine und Veranstaltungen: siehe weiter oben)

 

 

 

Berlin 21.12.2012
Neues KfW Förderprogramm ab 1.3.2013 für kleine Heizungsanlagen
in EFH und MFH auf Basis Erneuerbarer Energien


Solaranlagen, Wärmepumpen und Pelletheizkessel erhalten ab 1.3.2013 einen BAFA Zuschuss
und können zusätzlich über einen KfW Ergänzungs-Kredit finanziert werden. Bisher konnte
nur ein BAFA Zuschuss in Anspruch genommen werden.

Details zum Zinssatz des neuen Angebotes "Energieeffizient Sanieren - Ergänzungskredit Programm Nr. 167"
werden vor Inkrafttreten bekannt gegeben.

Weitere Details siehe:
www.foerderblog.de/allgemein/kfw-plant-erganzungskredit-zur-bafa-forderung-von-erneuerbaren-energien/
  
 

Berlin 20.12.2012
Verbesserte Förderkonditionen im KfW Zuschussprogramm 430 zur
Energetischen Modernisierung von Altbauten ab Jan. oder Febr 2013

Das KfW Förderprogramm zur energetischen Altbaumodernisierung "Effizient Sanieren"
in der Zuschussvariante (Progr. No. 430) und in der Kreditvariante Effizienzhausniveau
für die KfW 70 und KfW 55 Standards wird mit besseren Zuschusskonditionen ausgestattet

Einzelmaßnahmen werden dann mit 10% von maximal 50.000 Euro Investionsvolumen bezuschusst. Erhöht wurden auch die Zuschüsse  bei einer umfassenden KfW Effienzhaussanierung (maximales Fördervolumen 75.000 Euro pro Wohneinheit): von 20 % auf 25%  bei einer KfW 55 Modernisierung und von 17,5 % auf 20 % bei einer KfW 70 Modernisieung.

In der Kreditvariante wurden die Tilgungszuschüsse bei einer umfassenden KfW Effienzhaussanierung (maximales Kreditvolumen 75.000 Euro pro Wohneinheit) ebenfalls beim KfW 70 (von 10 % auf 12,5 %) und KfW 55 Niveau (von 12,5 % auf 17,5%) erhöht.

Der maximale Fördermittelbetrag gilt pro Wohneinhait - verdoppelt sich also bei einem Zweifamilienhaus oder Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung. Bezuschusst werden aber immer nur die real getätigten Ausgaben, die in Zusammenhang mit der energetischen Mordernisierung beantragt und umgesetzt wurden.
Die neuen verbesserten Konditionen könnten ggf. im Laufe des Januars schon in Kraft treten - es kann sich also lohnen mit einem Antrag auf Zuschuss im KfW-Programm 430 noch etwas zu warten, wenn die Maßnahmen erst im Laufe des Frühjahrs umgesetzt werden ....

Sprechen Sie uns an: wir haben Anfang Januar vielleicht schon Informationen über den Zeitplan.

Das KfW Kreditprogramm "Effizient Sanieren" Programm No. 151/152 hat aktuell weiterhin einen
unschlagbar günstigen Zinssatz von 1,00 % eff !

Weitere Details siehe:
www.foerderblog.de/allgemein/bundeskabinett-beschliest-neues-sanierungsprogramm/

Nachtrag 18.1.2013:

Alle Anträge, die nach dem 20.12.12. gestellt werden erhalten die höheren Zuschüsse !
  
   
top-flash
erstberatung
bottom
© Copyright by HLB-Energieberatung, 2005, München. All rights strictly reserved. Worldwide.
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail