*
Menu
druckbutton

Druckoptimierte Version:

PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Fachwissen: EnEV Anforderungen AltbauWärmedämmung Außenwand | Fenster/Verglasung | Dachdämmung | Solarenergie | Biomasse | HeizungsanlageFachbegriffe     

Fenster / Verglasung

Durch eine Fenstererneuerung ist vielfach die Außenwand, und hier die Außenecke oder die Fensterlaibung der kälteste Punkt an der Wand. Dies führt dazu, dass sich ein Tauwasser niederschlagen kann und Schimmelpilze wachsen können. Vermeiden können Sie dies, wenn zu einer Fenstererneuerung die Fassadendämmung gleich mit erledigt wird. Optimal wird dann das Fenster bis in die Dämmebene hinausgezogen, um die Wärmebrücke Fensterlaibung zu umgehen. Wird im Zuge der Fenstererneuerung auch ein Wärmeverbundsystem auf die Außenwand aufgebracht, sollte das Fenster möglichst bündig mit der Außenwand montiert werden und die Dämmung über den Fensterrahmen, soweit wie möglich, gezogen werden. Auch die Fenstersimse sollten entsprechend wärmegedämmt werden.

Beim Austausch von Fenstern sollte darauf geachtet werden, dass der U-Wert des Glasanteils (Ug) mindestens 1,1 betragen sollte oder besser. Es ist darauf zu achten, dass ein hoch wärmgedämmter Rahmen zum Einsatz kommt. Weiterhin ist darauf zu achten, dass die Fenster richtig, d.h. der Bauanschluss an das Mauerwerk dicht ausgeführt wird.

Lieber Besucher, wir überarbeiten derzeit diese Seite. 

Gerne können Sie uns jetzt schon Ihre Fragen senden. Anfrageformular...
top-flash
erstberatung
bottom
© Copyright by HLB-Energieberatung, 2005, München. All rights strictly reserved. Worldwide.
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail